Was ist IOTA?

IOTA erklärt

IOTA ist eine Kryptowährung welche als sichere Kommunikations- und Zahlungsmedium für das Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) ausgerichtet ist. Von daher wurde auch der Name IOTA als Abkürzung verwendet welcher für Internet of Things Alliance steht. Im Vergleich zu den meisten Kryptowährungen nutzt IOTA keine Blockchain sondern setzt auf die eigens genannte Tangle Technologie basierend auf „gerichteter azyklischer Graph“ (englisch: directed acyclic graph (DAG)) . Dieser Blockchain verwandte mathematische Graph ist rein transaktionsbasiert. IOTA arbeitet mit immer wieder neuen Partnern und Unternehmen zusammen um den Nutzen des Produkts besser zugänglich und werwendbarar zu machen.

Website von IOTA iota.org Website
IOTA wurde im Jahr 2014 von Dominik Schiener, Serguei Popov und David Sønstebø entwickelt, im Jahr 2016 eingeführt und ist seit Sommer 2017 für alle an Exchanges handelbar. Bei IOTA handelt es sich um ein System welches autonome Transaktionen zwischen Maschinen, welche dem Internet of Things angeschlossen sind, abhandeln soll.
Die Entwicklung findet in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Banken & Verbänden statt, welche sich eine kryptographische Infrastruktur für Transaktionen zwischen Geräten des Internet of Things mit maximaler Sicherheit erhoffen.

 

Tangle

Der Tangle heißt gerichteter azyklischer Graph (englisch: directed acyclic graph (DAG)) und lässt sich vereinfacht folgendermassen beschreiben: Viele Knotenpunkte sind mit verschiednen anderen Knotenpunkten mittel Verbindungen gekoppelt. Dies nennt sich Graph. Jede dieser Verbindungen besitzt eine festgelegte Laufrichtung. Also ist es ein gerichteter Graph. Ein Graph besitzt keine zyklischen, also im Kreis laufende Verbindungen. Somit hat der Graph einen Weg, dessen Ausgangspunkt niemals zurückkehrt. Ähnlich wie bei einer Blockchain.

Tangle

IOTA bezeichnet den Graph als Tangle – in Deutsch „Gewirr“. Wichtig zu verstehen, die erwähnten Knotenpunkt sind nicht wie in der Blockchain Blöcke oder etwa Nodes sondern einzelne Transaktionen. Die Funktionen einer Blockchain wie z.B. Proof of Work entfällt komplett. Bei IOTA verifizieren Transaktionen anderen Transaktionen. Dabei muss ein Nutzer um eine Transaktion vornehmen zu können, mindestens zwei andere Transaktionen beglaubigen. Wird dadurch ein Mindestmass an Beglaubigungen gesammelt, somit gilt die Transaktion als verifiziert und wird ausgeführt. In kryptografischer Hinsicht bilden weiterhin Hash-Funktionen die Grundlage für den Beglaubigungsprozess.

IOTA Tangle

IOTA steht zwar noch in seiner Anfangsphase, bietet jedoch erhebliche Vorteile im Vergleich zu andern System mit sich. Der Tangle wird durch steigende Nutzeranzahl stetig schneller (das komplette Gegenteil bei einer klassischen Blockchain). Der Tangle ist unendlich skalierbar und kann eine uneingeschränkte Anzahl an Transaktionen zur selben Zeit ausführen.

Update

Vor kurzer Zeit wurde IOTA als Foundation in Deutschland registriert.

 

Wo und wie kann ich IOTA (MIOTA) kaufen?

IOTA zählt zu den beliebtesten Kryptowährungen auf dem Markt – dennoch kann die Währung erst auf wenigen Börsen erworben werden. Im Euroraum ist das Kaufen von IOTA derzeit nur mit einem Umweg möglich:

  • Schritt 1: Account auf z.B. Coinmama einrichten, verifizieren und Franken einzahlen
  • Schritt 2: Bitfinex Account erstellen und Bitcoins von Coinmama auf das Bitfinex Konto/Wallet senden
  • Schritt 3: Bitcoins auf Bitfinex in IOTA tauschen
Updated on Mai 28, 2019

War der Artikel hilfreich?

Related Articles

Kommentar hinzufügen